Um die Webseite fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

OK!
Jetzt registrieren und eigene Umfragen erstellen!
Benutzername Kennwort (Kennwort vergessen?)
 derzeit keine aktive Umfrage

User-Umfragen

Wie schätzen Sie die Arbeit deutscher Jugendämter ein?
3767 Abstimmungen bis 14.04.2021 13:00 Uhr - stündliche Aktualisierung - Ende der Umfrage: 27.03.2018
64,37% Durch das Jugendamt ist mir oder meinen Kindern erheblicher Schaden entstanden.
14,95% Ich habe schlechte Erfahrung gesammelt.
10,99% Ich habe gute Erfahrungen gesammmelt.
9,69% Ich habe noch keine Erfahrungen gesammellt.

Kommentare geben NICHT die Meinung von deutschland-stimmt-ab.de wieder!
 KOMMENTARE (562)   Sortierung umkehren
zum ältesten Kommentar zurück  < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | >  weiter
20.07.2014  Ricky sagt:
 (1510)  (518)
22:22 Uhr Das Jugendamt ist die sinnloseste Institution in Deutschland
Kommentar melden
10.05.2014  hammer sagt:
 (966)  (175)
15:23 Uhr ann alle die mit einem negativen daumen abstimmen was seid ihr eigentlich für menschen wenn überhaupt wahrscheinlich solche die keine eigenen kinder kriegen können und von anderen die kinder haben wollen. eine mutter trägt dass kind in ihrem körper 9 monate es ensteht aus ihrem fleisch und blut und wird ernährt von muttermilch die mutter hat schlaflose nächte und dann kommen solche gnadenlose sardistische verfahrenspfleger gutachter und vor allem ein amt wo dass wort gnade ein fremdwort ist und reissen der mutter dass kind aus den armen
Kommentar melden
29.04.2014  hammer sagt:
 (853)  (175)
11:14 Uhr liebe mitmenschen man muss sich mal in polen frankreich italien spanien portugal grichenland ungarn mal sich über dass deutsche jugendamt umhören ich wiederhole ein satz wass sind dass für gnadenlose bastarde die einer mutter dass kind aus den armen reissen haben die immer noch nicht hitler methoden abgeworfen tja so viel dazu
Kommentar melden
02.04.2014  Märtl sagt:
 (836)  (168)
17:32 Uhr Ich bin aus Tuttlingen und die Verantwortlichen sind Rektorenfam Buggle studienkolege Boos Freund Biber von der Polizei und deren Kinder sind Sozialpädagogen. Alles Beamte das Frauenhaus Julia Schmieder agiert auch mit, eben die Obrigkeit. Die Reichen leben von den Armen. Esusw Enden dieses Unheil!
Kommentar melden
02.04.2014  Märtl sagt:
 (815)  (178)
17:23 Uhr Ja mir hat man auch Kind Arbeit Führerschein genommen mit Hinterließ Rechtsbeugungeineiden Verleumdungen . Freunde hab ich noch, aber was man mir und meinem Sohn angetan Atlas ist echt hart. wann hört das auf?
Kommentar melden
23.03.2014  Marous sagt:
 (835)  (161)
13:26 Uhr Bei mir war zweimal Kinderklau angesagt mit Erprrssung und mit Drohungen meinen Kindern geht es nicht gut ! Beweise sind von mir unterm Tisch gekehrt worden. Das JA ist kriminell man muss sofort handeln und unsere Kinder zurueck fordern !!!
Kommentar melden
21.02.2014  Susanne Vargas Lopez sagt:
 (1327)  (407)
20:51 Uhr Ich kann nur sagen, schütz eure Kinder vom JA!!!!
Kommentar melden
20.01.2014  janarro sagt:
 (1211)  (177)
12:02 Uhr hallo bitte einmal auf youtube anschauen................ Kindesentführung Claudia Renneberg / Beitrag MDR 11.09.2013
Kommentar melden
13.12.2013  Marietta sagt:
 (1197)  (265)
16:25 Uhr Die Frau aus dem Jugendamt wusste nicht mal die Adresse meines Sohnes, als sie mir das Sorgerecht entzog. Ich erkläre kurz - mein Sohn wurde von der Stiefmutter geschlagen (die als Erzieherin arbeitet), der KV hat meinen Bub vernachlässigt. Er wurde in die Psychiatrie gesteckt und mit Antidepressiver vollgestopft. Schlimm das Ganze. Mein Sohn war bei mir zu Besuche in Österreich und drohte sich umzubringen, wenn er wieder zum Vater zurück muss. Ich habe versucht alles ruhig und friedlich zu regeln um den Bub nicht noch mehr zu belasten. Beim Jugendamt in Esslingen biss ich gewaltig auf Granit, da war keine Hilfe zu erwarten. Das Österreichische Jugendamt hat sich sehr für meinen Bub eingesetzt, leider vergeblich. Richter, Jugendamt, Verfahrensbeistand, Psychologin in Deutschland haben den Bub sowas von derart manipuliert - ein Graus. Der Richter meinte - die Kindesmisshandlung wäre ja nur eine einmalige Sache, dem stimmte auch die Verfahrensbeiständin zu und meinte zum Bub nur - Schwamm drüber. Das Jugendamt hat seinen Arsch nicht hoch bekommen und eine total falsche Adresse beim Sorgerechtsentzug eingetragen. Schlimm echt. 6 Monate bin ich 1.400 km für meinen Bub gefahren um ihn 4 Stunden in Begleitung der Verfahrensbeiständin zu sehen. Ich wurde als Manipulantin und Lügnerin hingestellt. Ich habe meinem Bub nichts getan, sondern mein Ex und seine Frau und die deutschen Ämter. Zeugen wurden vor Gericht nicht zugelassen. So schlimme Ämter und Gerichte wie in Deutschland habe ich noch nie erlebt.
Kommentar melden
13.12.2013  Marietta sagt:
 (823)  (181)
16:15 Uhr Das Jugendamt Esslingen hat mir meinen Sohn und mein Sorgerecht genommen und das Nürtinger Gericht hat brav mitgespielt
Kommentar melden
13.12.2013  Marietta sagt:
 (759)  (169)
16:14 Uhr Das Deutsche Jugendamt Nürtingen hat mir meinen Sohn und das Sorgerecht genommen
Kommentar melden
28.09.2013  janarro sagt:
 (946)  (245)
12:36 Uhr an alle die die kinderklau befür worten .eine frage was ist den mit dem opa ,oder oma onkel tante cosengs, die nimmt man den kindern auch weg sie sollen in einer komplett neuen familie mit neuer umgebung aufwachsen. wo ist meine oma ,was wollen sie dem kind erzählen .ey sag mal von was für menschenrechten sprecht ihr eigentlich dass ist kaltblütig,kaltschnäuzig erbarmungslos gnadenlos ..............
Kommentar melden
12.09.2013  Birgit sagt:
 (1289)  (481)
20:45 Uhr jugendamt klaut kinder,meine kinder manipulieren kinderaussagen und erfinden geschichten was passiert sein soll,verlaesst sich auf eine aeusserung eines kindes obwohl bei spz rauskam das kind luegt gibt es sogar zu weil sie nicht verarbeiten konnte vom vater verletzt worden zusein..trotzdem wurden alle kinder entzogen brutal.meine kinder weinen.dem jugendamt muessten neutrale personen auf die finger schauen...beobachten bei allem...
Kommentar melden
11.09.2013  janarro sagt:
 (723)  (144)
14:50 Uhr eine sache noch mann nimt kind oder kinder weg fragte man mich im ausland und was ist mit den groseltern und tanten und verwandten werden die nicht gezählt als familie wo man immer noch die kinder unterbringen kann ich sagte nein wieso zählt in deutschland die verwandtschaft nicht fragte man mich ich weiss bis heute noch keine antwort eigentlich müsste obama hier was tun bevor er sich um syrien kümmert.................
Kommentar melden
02.09.2013  janarro sagt:
 (980)  (141)
15:35 Uhr Eure Stimme für Antonya – setzt ein Zeichen gegen ... - Buergerstimme .....................................................bitte eimal angucken dass video
Kommentar melden
24.08.2013  janarro sagt:
 (681)  (136)
18:51 Uhr mal auf ganz einfache sprache ausgedrückt familie a ist schlecht geben wir die kinder an familie b hallo familie b kann sich kinder aus äthopien hole oder sonst wo so was nent man kinderklau krankes jugendamt..................
Kommentar melden
13.08.2013  janarro sagt:
 (862)  (130)
12:25 Uhr bitte einmal googlen..........................Jugendamt führt Stasi-Methoden ein: IM Jugendamt in breiter Front
Kommentar melden
01.08.2013  janarro sagt:
 (705)  (130)
11:49 Uhr ein amt entscheidet über dein leben, verfahrensfleger gutachter usw. wahnsin alles weg familie, arbeit freunde wohnung möbel alles nur noch ein traum. ein leben zerstört was bleibt noch erineru ngen an das kinderzimmer spielende kinder. in gottes nahmen sind den so viele familien schlecht,was für eine horror instutution ist das
Kommentar melden
01.08.2013  janarro sagt:
 (682)  (125)
11:40 Uhr teil...2. Nun stellt sich unmittelbar die Frage: Was ist das für ein Land, dessen Verfassung die Einhaltung der Menschenrechte untersagt? Ist seine Regierung überhaupt legitimiert, internationale Konventionen zu unterschreiben, wenn sie nicht einmal gewährleisten kann, dass diese auch befolgt werden? Inzwischen gewinnt im Ausland die Auffassung immer mehr Raum, dass der “Weltpolizist” Deutschland gerne andere kritisiert, aber die Probleme im eigenen Lande unter den Teppich kehrt. Das Jugendamt hat einen entscheidenden Anteil daran. Das Ganze gipfelt darin, dass ein Landkreis, dessen Jugendamt nachweislich wiederholt Beschlüsse des Familiengerichts missachtet und Gesetze missachtet hat, im Brustton der Überzeugung verkündet, er wolle der familienfreundlichste in Deutschland werden. Fazit: Die Institution “Jugendamt” ist menschenrechtsverachtend. Wer immer sich hilfesuchend an sie wendet, gibt sein selbstbestimmtes Leben auf. Ab sofort entscheiden die persönlichen Ansichten eines Jugendamsmitarbeiters über seine Zukunft und die seiner Kinder. Solange sich daran nichts ändert, kann man allen Eltern nur raten, den größtmöglichen Bogen um das Jugendamt zu machen – seien sie nun Deutsche, Türken oder Angehörige einer anderen Nation.
Kommentar melden
01.08.2013  janarro sagt:
 (682)  (125)
11:37 Uhr Irgendwie vermag ich hier nicht an einen Zufall zu glauben......teil.1 Kaum kritisiert die türkische Regierung – zu recht – das Vorgehen deutscher Jugendämter, schon werden die Praktiken dieser Institution über den Schellenkönig gelobt. Nicht von irgend jemandem, sondern von einer Mitarbeiterin mit “Migrationshintergrund”, die erkennbar genau die Zielgruppe der Migranten ansprechen soll. Dabei werden die Kernprobleme der Institution “Jugendamt” überhaupt nicht angesprochen: Jugendämter unterliegen keiner wirksamen Kontrolle. Sie können nach Gutdünken in Gutsherrenmanier agieren. Ist ein Kind erst einmal aus einer Familie herausgenommen, sind die Chancen, dass es zurückkehrt, sehr gering. Alle Stellen der Bundes- und Landesregierungen verstecken sich hinter einem Gestrüpp aus angeblich fehlenden Zuständigkeiten, die für den Laien, ja nicht einmal für Juristen zu durchdringen sind. Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte, das europäische Parlament und der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen haben sich wiederholt ausgiebig mit diesem Thema beschäftigt. Sie mussten feststellen, dass sie jahrelang von deutscher Seite falsche Auskünfte erhalten haben. Erst nachdem im Jahre 2013 umfassendes Beweismaterial vorgelegt wurde, musste Deutschland einräumen, dass eine Fachaufsicht über die Jugendämter “aufgrund des Grundgesetzes” tatsächlich nicht möglich ist. Gleichwohl wird eine Änderung des Systems von Fachministerien, Bundestag und Bundesrat einhellig abgelehnt. Man mag mir entgegenhalten, dass es wenigstens eine Rechtsaufsicht gibt. Wer einmal versucht hat, diese in Anspruch zu nehmen, wird feststellen, dass in einigen Bundesländern bis heute nicht einmal die Zuständigkeit hierfür geklärt ist.
Kommentar melden
zurück  < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | >  weiter
Kommentieren Sie die Abstimmung! Regeln und Hinweise >>

Ihr Name



Diese Website ist ein Dienst der XPINION GmbH und dient der freien, demokratischen Meinungsäußerung.
Anregungen und Kommentare an service@deutschland-stimmt-ab.de
Home | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Kontakt | FAQ | Presse |