Jetzt registrieren und eigene Umfragen erstellen!
Benutzername Kennwort (Kennwort vergessen?)
Am häufigsten angeklickt User-Umfragen Politik Gesellschaft Sport Wirtschaft Technik
 
Kategorie: Politik
 derzeit keine aktive Umfrage

User-Umfragen

Wie schätzen Sie die Arbeit deutscher Jugendämter ein?
3767 Abstimmungen bis 23.07.2018 09:00 Uhr - stündliche Aktualisierung - Ende der Umfrage: 27.03.2018
64,37% Durch das Jugendamt ist mir oder meinen Kindern erheblicher Schaden entstanden.
14,95% Ich habe schlechte Erfahrung gesammelt.
10,99% Ich habe gute Erfahrungen gesammmelt.
9,69% Ich habe noch keine Erfahrungen gesammellt.
  Darstellung mit Flash oder   Flash installieren
Kommentare geben NICHT die Meinung von deutschland-stimmt-ab.de wieder!
 KOMMENTARE (558)   Sortierung umkehren
zum ältesten Kommentar zurück  < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | >  weiter
24.03.2016  janarro sagt:
 (1308)  (342)
18:04 Uhr ...Jugendämter, Pflegeheime und das Verschwinden von Kindern: Wo ist David Möbius? | 20.03.16 | kla.tv auf youtube
Kommentar melden
18.03.2016  Frau O. sagt:
 (1257)  (362)
23:55 Uhr Unser Großer Sohn lebt in einer PF und haben 2 kleine kinder bei uns und die Spfh Arbeitet nur noch gegen uns und das JA glaubt den mehr als die Eigenen ELTERN !!! ICH LASS MIR NICHT NOCH MEINE BABYS NEHMEN , BLOß WEIL DIE NUR NOCH AUS ELTERNWISSENSCHAFT BESTEHT , ohne sie gab es mehr Genies , Ein Schelm wer böses dabei denkt !!!
Kommentar melden
02.03.2016  jannaro sagt:
 (1284)  (347)
10:53 Uhr mag sagt die absolute wahrheit
Kommentar melden
29.02.2016  mag sagt:
 (1285)  (349)
13:37 Uhr Jugenamtmitarbeiter arbeiten vollkommen gegen das Wohl des Kindes, fördern gnadenlos HEIMUNTERBRINGUNGEN ohne Rücksicht auf die Kinder, Eltern, Großeltern und sonstigen nahen Anverwandten. Schwerste Traumata und posttraumatische Belastungsstörungen durch Fremdplatzierung über lange Zeit der Kinder. Großeltern die seit Geburt der Kinder familiär eingebunden waren, werden vollkommen rechtlos gestellt. Durch Fremdplatzierungen einem Entfremdungsprozeß unterworfen und den Kindern ein völlige falsches Bild vermittelt, Kindern werden wissentlich und willentlich die Wurzeln, die Identität, ihr Selbstbild geraubt. Mitarbeiter die ohne Mitgefühl und Herzensgüte über die Kinder verfügen, sind selbst pathologisch krank, da empfindungslos und ohne Empathie und in vollkommener Distanz. Sie fühlen es nicht!! Und schon deshalb gehört ihnen die Mitwirkung an solchen Prozessen abgesprochen. Menschen die so über Kinder anderer Leute verfügen gehört selbst die Erziehungsfähigkeit abgesprochen in ihrem privaten Bereich. Es soll zwingend vorgeschrieben werden alle betroffenen Angehörigen so viele wie möglich einzubeziehen! mit Mediation ect. Diese dort beschlossenen und gefundenen Lösungen werden nämlich so von allen getragen und sind somit heilsam. Dies gilt auch für die Fälle in denen es tatsächlich zu ´etwas´ gekommen ist. Lediglich die ganz schweren aussichtslosen Fälle würden dann übrigbleiben. Die Kinder würden nicht in Hilfepläne mit höchst fragwürdigen Elementen als da sind: wochen- monatelange- jahrelange Isolation, Zwangsanbindung an vollkommen fremde Personen, Erziehern in Heimen udgl. Das soll Hilfes sein?Das ist eine besonders perfide Form von Kindesmißhandlung! Es gibt einen obersten Beweis für das alles: Keiner von uns möchte für sich eine Heimerfahrung machen, KEINER! keiner für sein eigenes Enkelkind, keiner für sein Urenkelkind.
Kommentar melden
10.11.2015  xxxx sagt:
 (1353)  (202)
13:33 Uhr Kinderklau eine weitere Form der deutschen Grausamkeiten dieser christlichen Kultur
Kommentar melden
23.10.2015  Feodora sagt:
 (513)  (683)
21:57 Uhr Ja, es gibt sie die Kinder die dringend Hilfe brauchen und schwer vernachlässigt wurden und dann in den liebenden Händen der Pflege oder Adoptiveltern aufblühen und gedeihen. Hier hat das JA gute Arbeit geleistet. Aber die Familien die zu Unrecht schikaniert, drangsaliert und traumatisiert werden, das ist eine Schande. Man muß auch von dem Schwarz-Weiß Denken wegkommen. Es gibt gute und schlechte leibl. Eltern. Es gibt gute und nicht so gute Pflegeeltern. Was ich immer schrecklich finde ist, dass auf den Kinderklau Seiten, die Pflegeeltern auch als Kinderklauer und verbündete des JA gesehen werden. In manchen Fällen mag dies so sein aber in anderen Fällen sind auch Pflegeeltern mit dem JA nicht zufrieden und kämpfen einzig und allein für ihr Pflegekind! Das muß von den leibl. Eltern auch mal gesehen werden. Wir haben uns gemeldet um einem Kind eine gute Kindheit und beste Chancen im Leben zu ermöglichen. Nicht um uns zu bereichern. Das ist lächerlich. Das Pflegegeld ist eine Aufwandsentschädigung, bereichern kann man sich damit nicht!! Ich hoffe dass bald eine Fachaufsicht über die JA´s eingeführt wird, damit alle Beteiligten zu ihrem Recht kommen und es den Kindern gut geht!!!
Kommentar melden
20.10.2015  Feodora sagt:
 (524)  (703)
11:07 Uhr Wir als engagierte und liebevolle Pflegefamilie werden auch schon lange vom Jugendamt schikaniert. Wir haben unser Pflegekind soweit gefördert, dass es die Regelschule besuchen kann und ein guter Schüler ist. Das Jugendamt unterläuft immer wieder unsere gute Arbeit. Mobbt uns und schadet damit dem Kindeswohl. Es muß eine Fachaufsicht eingeführt werden! Auch Pflegeeltern sind den Schikanen des Jugendamtes ausgeliefert. Dir Regierung muß einschreiten!
Kommentar melden
01.10.2015  Zabika sagt:
 (1065)  (150)
09:11 Uhr Frau Merkel, wachen Sie endlich auf! Prüfen Sie die Sachbearbeiter und die Leiter der Jugendämter. Hier geschieht nur Unrecht. Nichts wird hinterfragt. Kein Opa, keine Oma, kein Familienmitglied wird befragt ob die Vorgehensweise begründet und rechtens ist. Wenn Sie wollen, dass mehr Kinder auf die Welt kommen, wird es endlich Zeit den richtigen Rahmen für die Kinder zu schaffen. In diesem Land ist es eine Katastrophe! Kein Wunder, dass die demografische Entwicklung rückläufig ist. Nehmen Sie sich endlich ein Beispiel an Schweden!!! So lange Deutschland, die Arbeitgeber, die Politik so kinderunfreundlich sind wird sich nichts ändern. Man ist doch schon gestraft und gilt als asozial wenn man drei Kinder hat. So kann es doch nicht weiter gehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar melden
01.10.2015  Zabika sagt:
 (1072)  (145)
09:02 Uhr Hallo Zusammen, mir und meiner Familie ist der Kindesentzug am eigenen Leibe passiert. Ich wurde gezwungen eine Therapie zu machen, obwohl es mir gut geht. Der Kindesentzug stützt sich auf die Aussage eines unfähigen ´Familientherapeuten´, der noch nicht einmal ausgebildeter Therapeut ist und sich noch in der Ausbildung befindet! Dann wechselt der erfahrene, super nette Sachbearbeiter vom Amt und es wird einem ein frisch studiertes, liniengetreues, blutjunges, unerfahrenes Mädchen vor die Nase gesetzt. Selber keine Kinder, keine Familie und keine Ahnung. Meine Tochter wurde uns mit Polizeigewalt entrissen, obwohl es keine Veranlassung dazu gab. Hallo Frau Merkel: Wie lange wollen Sie uns Bürgern solch unvermögene, unerfahrene, begriffsstutzige Mitarbeiter, vor die Nase setzen. Die getreu ihre Vorgaben verfolgen ohne Rücksicht auf die Kinder und die Menschlichkeit. Hiermit warne ich alle Familien mit Kindern. Fangt ja keine Familientherapie an. Wenn das begonnen wurde, was eigentlich helfen sollte, seit ihr den Fängen des Amtes hilflos ausgesetzt. Die Familientherapeuten, wie sie sich schimpfen, haben keine Ahnung und übermitteln sämtliche Vorgänge ungefiltert an das Jugendamt. Schaltet die Ombudsstelle ein, die helfen Euch! Wehrt Euch gegen die Willkür. Lasst es Euch nicht bieten.. Wenn es sein muss geht bis zur Amtsleitung!
Kommentar melden
09.08.2015  ... sagt:
 (1102)  (161)
01:08 Uhr Ehrliche kommentare werden entfernt ??? Bestimmte national stämmige kinder werden nicht in obhut genommen es ist die wahrheit
Kommentar melden
29.06.2015  harry sagt:
 (1023)  (153)
10:08 Uhr hallo auf youtube anschauen.. Child Welfare Agency Echoes
Kommentar melden
29.05.2015  Mayer sagt:
 (1135)  (172)
18:51 Uhr Heute im Stern: ´Wir liegen sogar noch hinter Japan - Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate der Welt!´ Nichts für ungut, aber dafür sind wir in der Familienzerstörung sicherlich Weltmeister!
Kommentar melden
19.08.2014  sooooo sagt:
 (739)  (1055)
13:40 Uhr sagt. jetzt mal ganz ehrlich ohne jemanden nahe zu treten hab mal mit italienern gesprochen und mit türken keiner soll voreilig sagen dort gäbe es keine demokratie mehr als hier sogar die leute haben mir erklärt es soll doch mal irgend ein amt wagen der familie dass kind weg zunehmen mann schenkt dem wort familie aber auch eine bedeutung zu nochmal es sol irgend ein amt wagen uns ein kind weg zu nehmen fangen wir bei den italienern an wass die mir erzählt haben es gibt danach kein amt mehr hies es bei den türken genauso ich finde dass nicht gut aber verstehen tu ich es aber auch ich meine italien und die türkei nicht deutschland
Kommentar melden
16.08.2014  gummo sagt:
 (1217)  (179)
10:15 Uhr ich frage mich nur ist den eine familie in alle winde zu zerteilen cristlich
Kommentar melden
13.08.2014  hammer sagt:
 (1234)  (315)
18:13 Uhr habe mal so ein bisschen hier rum gelesen mutter überfordert kind weg kind wird zu sehr bemuttert kind weg kind malt mit grün und blau hat angst vorm händewaschen kind weg wohnung hat schimmel kind weg wohnung zu klein kind weg u.s.w von was für einer pseudo demokratie sprechen wir eigentlich hier in deutschland hallo aufwachen hier geht es nicht ums kind sondern wie kann ich den jugendamt mitarbeiter besschäftigen damit sie oder weiterhin 4000 euro brutto im monat verdienen kann
Kommentar melden
28.07.2014  Maritta sagt:
 (1504)  (548)
08:53 Uhr Ja, es ist richtig. die Jugendämter taugen nicht viel. Schlecht ausgebildet, überfordert und ohne wirksame fachliche Aufsicht können die Mitarbeiter gar nicht qualifizierter Handeln. Jeder Insider weiß es, die Politik weiß es, der EU- Menschenrechtsausschuß weiß es, aber nichts tut sich. Jeden Tag leiden Eltern und Kinder unter diesem Dilemma. Nur wo wirklich Zugriff angesagt ist, nämlich bei den mißbrauchten und mißhandelten Kindern, da geschieht zu wenig bis nichts. Wie gesagt, es ist ein Systemfehler. Ohne gravierende Veränderungen ist da nichts zu machen.
Kommentar melden
20.07.2014  Ricky sagt:
 (1497)  (510)
22:22 Uhr Das Jugendamt ist die sinnloseste Institution in Deutschland
Kommentar melden
10.05.2014  hammer sagt:
 (954)  (167)
15:23 Uhr ann alle die mit einem negativen daumen abstimmen was seid ihr eigentlich für menschen wenn überhaupt wahrscheinlich solche die keine eigenen kinder kriegen können und von anderen die kinder haben wollen. eine mutter trägt dass kind in ihrem körper 9 monate es ensteht aus ihrem fleisch und blut und wird ernährt von muttermilch die mutter hat schlaflose nächte und dann kommen solche gnadenlose sardistische verfahrenspfleger gutachter und vor allem ein amt wo dass wort gnade ein fremdwort ist und reissen der mutter dass kind aus den armen
Kommentar melden
29.04.2014  hammer sagt:
 (841)  (166)
11:14 Uhr liebe mitmenschen man muss sich mal in polen frankreich italien spanien portugal grichenland ungarn mal sich über dass deutsche jugendamt umhören ich wiederhole ein satz wass sind dass für gnadenlose bastarde die einer mutter dass kind aus den armen reissen haben die immer noch nicht hitler methoden abgeworfen tja so viel dazu
Kommentar melden
02.04.2014  Märtl sagt:
 (824)  (160)
17:32 Uhr Ich bin aus Tuttlingen und die Verantwortlichen sind Rektorenfam Buggle studienkolege Boos Freund Biber von der Polizei und deren Kinder sind Sozialpädagogen. Alles Beamte das Frauenhaus Julia Schmieder agiert auch mit, eben die Obrigkeit. Die Reichen leben von den Armen. Esusw Enden dieses Unheil!
Kommentar melden
zurück  < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | >  weiter
Kommentieren Sie die Abstimmung! Regeln und Hinweise >>

Ihr Name



Diese Website ist ein Dienst der XPINION GmbH und dient der freien, demokratischen Meinungsäußerung.
Anregungen und Kommentare an service@deutschland-stimmt-ab.de
Home | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Kontakt | FAQ | Presse |